Konfuzius – Weisheitslehren für die moderne Berufswelt

Der chinesische Philosoph Konfuzius (551 – 479 v. Chr.) war nicht nur Lehrmeister seiner Zeit – seine Lehren wirken sogar bis in unsere Gegenwart hinein.

Mit seinen Weisheiten auf Grundlage seiner fünf Tugenden – Aufrichtigkeit, Rechtschaffenheit, Weisheit, Sittlichkeit und Liebe – liefert er uns viele inspirierende Gedanken und Ideen für die komplexe Arbeitswelt von heute. Seine Zitate sind selbst nach Jahrtausenden noch überraschend aktuell und sinnstiftend.

image

Wer sich dem Stress der modernen Arbeitswelt entziehen will, findet in den Worten des großen Lehrmeisters wertvolle Ratschläge und Lebensweisheiten, um den alltäglichen Herausforderungen mit mehr Gelassenheit zu begegnen.

Hier eine kleine Auswahl der besten Sprüche von Konfuzius für den Berufsalltag:

„Wähle einen Beruf, den du liebst,
und du brauchst keinen Tag in
deinem Leben mehr zu arbeiten.“

„Die höchste Stufe menschlicher Bildung
ist die vollkommene Ausgeglichenheit der Seele
und der maßvolle Lebenswandel.“

„Fordere viel von dir selbst
und erwarte wenig von anderen.
So wird dir viel Ärger erspart bleiben.“

„Zu viel zu tun, ist nicht unbedingt besser, als zu wenig zu tun.“

„Über das Ziel hinausschießen ist ebenso schlimm, wie nicht ans Ziel kommen.

„Wer das Ziel kennt, kann entscheiden.
Wer entscheidet, findet Ruhe.
Wer Ruhe findet, ist sicher.
Wer sicher ist, kann überlegen.
Wer überlegt, kann verbessern.“

Konfuzius als Vorreiter des Neuromarketings

Konfuzius kannte noch nicht die Möglichkeiten der kundenorientierten Werbung – aber er beschreibt bereits vor Jahrtausenden die Grundlagen des Neuromarketings, das heute für die Kundengewinnung und Marktforschung eine bedeutende Rolle einnimmt. Das Neuromarketing basiert auf der These des „Multisensory Enhancement“, der multisensorischen Verstärkung.

Diese besagt, dass das Erinnerungsvermögen steigt, je mehr Sinne angeregt werden, beispielsweise durch Lesen, Hören oder Sehen. Das heißt: Je mehr Sinne aktiviert werden, desto größer ist die emotionale Aufnahme und damit auch das Erinnern an das Produkt oder die Dienstleistung.

Kurz gesagt: Über Emotion fängt man Kunden.

Konfuzius hat diese wissenschaftliche Erkenntnis bereits vor Jahrtausenden erkannt. In seinen Worten liest sich die multisensorische Verstärkung wie folgt:

“Sage es mir, und ich werde es vergessen.
Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten.
Lass es mich tun, und ich werde es können.“

Die Erkenntnisse des Konfuzius lassen sich gut auf die moderne, hektische Berufs- und Arbeitswelt übertragen. Mehrere Autoren haben – mal mehr, mal weniger analytisch – diesen Aspekt in ihren Publikationen aufgegriffen und verarbeitet:

– Lothar Seiwert: Lass los und du bist Meister deiner Zeit: Mit Konfuzius entschleunigen und Lebensqualität gewinnen, 2013

– Dan Yu: Konfuzius im Herzen: Alte Weisheit für die moderne Welt, 2009

– Werner Schwanfelder: Konfuzius im Management: Werte und Weisheit im 21. Jahrhundert, 2006

– Ursula Gräfe: Konfuzius für Gestreßte, 2001

Wer sich jedoch intensiv mit den Lehren des Konfuzius beschäftigen will, sollte in jedem Fall die Übersetzungen der Originaltexte lesen, zum Beispiel jene von Richard Willhelm: Konfuzius „Gespräche“ (Lunyu).

Mehr Zitate von Konfuzius auch auf diesem Blog: https://chinakompass.wordpress.com/2013/04/06/wer-war-konfuzius/

Advertisements

Buddha – Weisheiten für das Leben

Repulse Bay, Hongkong

BUDDHAS WEISHEITEN

… für Achtsame

„Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.“

… für Glücksuchende

„Du bist nicht auf der Erde, um unglücklich zu werden. Doch Glück ist allein der innere Frieden. Lerne ihn finden. Du kannst es. Überwinde dich selbst und du wirst die Welt überwinden.“

… für Gestresste

„Nicht ausserhalb, nur in sich selbst soll man den Frieden suchen. Wer die innere Stille gefunden hat, der greift nach nichts, und er verwirft auch nichts.“

… für Unbeständige

„Wenn du gehst, dann geh. Wenn du stehst, dann steh. Und ohne zu schwanken!“

… für Liebende

„Wahre Liebe bedeutet Weisheit. Man liebt einen anderen, aber am Ende geht oder stirbt der geliebte Mensch. Dann wehzuklagen und voller Sehnsucht an den Gegangenen zu denken, nach dem zu greifen, was sich verändert hat, ist Leiden, nicht Liebe. Wenn wir mit dieser Wahrheit ganz eins sind, nicht mehr verlangen, wird die Weisheit oder Wahre Liebe, die über das Verlangen hinausgewachsen ist, unsere Welt erfüllen.“

… für Zweifler

„Ob du glaubst, etwas zu können oder glaubst etwas nicht zu können, du hast immer recht.“

… für Neuanfänger

„Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.“

… für Optimisten

„Jeder Tag ist ein guter Tag.“

Wie der Fisch, der im ruhigen Wasser springt

Fische

„Wer nur die Bewegung liebt, gleicht einem Blitz in den Wolken oder einer Kerze im Wind.
Wer nur die Ruhe liebt, gleicht toter Asche oder einem vertrockneten Baum.
Die beste Haltung des Geistes aber ist, wenn man dem Adler gleicht, der durch stehende Wolken kreist, oder dem Fisch, der im ruhigen Wasser springt.“

Hong Yingming, aus dem Cai Gen Tan (CGT 1.22)