29. April 2017: Business Qigong Day in Berlin mit Awai Cheung

Awai CheungVerspannt, müde und gestresst? Man kann die Umstände nicht ändern, aber sich selbst! Mehr Körperbewusstsein, Achtsamkeit und eine positive Einstellung helfen, sich besser und entspannter zu fühlen und den Tag energiereicher zu bewältigen. „Business Qigong“ ist eine effektive Methode, die asiatische Tradition und Moderne verbindet. Am Business Qigong Day erfahren Sie dazu mehr.

Awai Cheung veranstaltet gemeinsam mit dem Executive Coach Ralf Barsch den Business Qigong Day am Samstag, 29. April 2017 in Berlin. Einen Tag lang dreht sich alles um effektives Gesundheitsmanagement für Alltag und Beruf mit Qigong. Sie lernen die wichtigsten Qigong-Übungen kennen sowie Tipps zur Motivation und für mehr Gelassenheit am Arbeitsplatz. Der Workshop richtet sich an Ärzte, Mitarbeiter aus dem Gesundheitsbereich, Trainer, Firmenmitarbeiter und Führungskräfte. Die Teilnahmegebühr beträgt 399 Euro inkl. MwSt. und Zertifikat. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Wer sich gesund halten und am Business Qigong Day teilnehmen will, kann sich anmelden unter info@awaicheung.de oder direkt über das Formular auf der Webseite:  http://awaicheung.de/business-qigong-day-ls/

Advertisements

Buchtipps: Entspannen mit Achtsamkeit, Zen-Weisheiten und Malkunst

Wie kann es gelingen, die Herausforderungen in Beruf und Familie gelassener zu meistern, leere Akkus aufzufüllen und neue Kraft zu schöpfen? Inspiration hierfür bieten drei Publikationen aus dem ars Edition Verlag.

ars Edition Wege zur Achtsamkeit„Wege zur Achtsamkeit“ ist ein kleines kunstvoll gestaltetes Buch, das fernöstliche Weisheiten und Anekdoten aus dem Zen-Buddhismus mit Landschaftsbildern kombiniert. Die Zitate, die den verschiedenen Themenbereichen wie Aufmerksamkeit, Meditation, Erkenntnis zugeordnet sind, sind passend ausgewählt und regen zum Innehalten und Nachdenken an. Wer Hintergrundinformationen zum Zen-Buddhismus oder Mediationsübungen erwartet, wird hier allerdings nicht fündig. Das Büchlein bietet jedoch eine schöne Ansammlung an asiatischen Weisheiten und eignet sich gut als Geschenk, das vor allem durch seine hochwertige Ausstattung überzeugt.  Klein, aber fein mit 72 Seiten.

 

Rühre an das Leere in deinem Leben, und dort werden Blumen blühen. ~ Zen-Weisheit

ars Edition be happy„Be happy“ ist ein Malbuch für Erwachsene mit 40 Motiven zum Ausmalen. Ausmalbücher zur Entspannung liegen derzeit im Trend. Dieses Buch unterscheidet sich jedoch auf besondere Weise: Fotomotive – wie beispielsweise Blumen, Tiere oder ein lachender Buddha – werden mit gezeichneten Elementen, die farblich selbst gestaltet werden können, umrahmt. So entsteht eine individuelle Collage aus Bildern und Illustrationen, die nicht nur dekorativ anzuschauen ist, sondern auch zur Entspannung beitragen soll.

 

„Was du heute denkst, wirst du morgen sein.“ ~ Buddha Siddhartha Gautama

ars edition Zen Zauber„Zen Zauber, Weisheiten aus Fernost“ ist ein Aufsteller mit bekannten und weniger bekannten Lebensweisheiten aus dem asiatischen Raum – von Laotse und Konfuzius über Mahatma Gandhi und dem Dalai Lama bis hin zu Buddha. 192 Seiten mit Sinnsprüchen und Fotos, die einen an mehr Gelassenheit im Alltag erinnern sollen. Praktisch beispielsweise auf dem Schreibtisch im Büro eignet sich das Buch als dekorativer und motivierender Alltagsbegleiter für jeden Tag. Von den drei Publikationen ist dies mein Favorit!

http://www.arsedition.de/

 

Ratgeber für Gelassenheit: Das Lotusblütenprinzip

„Das Lotusblütenprinzip“ von Thomas Augspurger ist ein Ratgeberbuch für gestresste Berufstätige, die Lösungsstrategien für mehr Gelassenheit suchen und den Ärger im Büro so gering halten wollen wie möglich. Dabei soll das Prinzip der Lotusblüte helfen: Ärger abperlen lassen, aber auch Wichtiges aufnehmen.

Der Titel des Buches mag manchen Leser in die Irre führen. Nein, es geht nicht um einen auf asiatische Methoden aufbauenden Gelassenheitsratgeber, sondern um ein Kompendium an wissenschaftlichen Erkenntnissen der westlichen Welt, die das Lotusblütenprinzip als Ausgangpunkt für verschiedene mentalen und rhetorische Methoden ansetzt. Wie bei der Lotuspflanze sollen gute externe Einflüsse zum (beruflichen Überleben) durchgelassen und aufgenommen werden – schädliche Informationen hingegen sollen „abperlen“ wie auf der Oberfläche eines grünen Lotusblatts.

Der Leser erfährt nicht nur verschiedene Lösungen für Konfliktsituationen, sondern auch wie (Meta-)Kommunikation funktioniert, wie man gelassen verhandelt, Zeitfallen analysiert und sogar wie ein gelassener Umgang in Beziehungen gelingen kann. Wichtig sei es beispielsweise, Emotionen zu äußern, aktiv zuzuhören und zu überdenken, ob eine Konfontration überhaupt sinnvoll ist oder nur noch mehr Ärger hervorruft. Eventuell ist Zurückhaltung angebracht und ein Kompromiss „zieldienlicher“.

Der Autor erläutert seine Methoden mit vielen Beispielen, die jeder mit Sicherheit schon einmal im eigenen Büro selbst erfahren oder zumindest beobachtet hat. Ein im flüssigen Schreibstil verfasstes Buch, das für den Alltag einige nützliche Hinweise bietet.

Das Lotusblütenprinzip. Gelassenheit im Job durch den Abperl-Effekt, Haufe-Lexware, 2010, 2. Auflage, 192 Seiten

„Yoga meets Qigong“ in Österreich

Sommercamp Bad HofgasteinYoga und Qigong haben vieles gemeinsam: Bewegung und mentale Stärke, Körperbewusstsein, Achtsamkeit und Förderung der körpereigenen Energien. In Kombination ergänzen sie sich ideal – wie Helga Schörgendorfer und Awai Cheung auf eindrucksvolle Art beweisen. „YOGA meets QIGONG“ verbindet die besten Elemente aus beiden Stilen.

Die Teilnehmer des Golden Yoga and Qigong Sommercamps im Juli 2015 in Bad Hofgastein, Österreich, lernten ausgewählte Übungen aus Yoga und Qigong kennen und konnten drei Tage lang auftanken, Kräfte sammeln und die beeindruckende Berglandschaft im entspannenden Ambiente des Hotels „Das.Goldberg“ genießen.

Österreicherin Helga Schörgendorfer ist Dipl. Yogalehrerin und vermittelt verschiedene Yogastil-Varianten in Form von Workshops und Kursen. Yoga ist ein ganzheitliches Konzept aus Indien, das Meditation und körperliche Bewegungs- und Atemübungen umfasst. Natur und Mensch in Einklang zu bringen und daraus positive Veränderung zu bewirken, das ist ihre persönliche Lebensphilosophie, die sie im diesjährigen Sommercamp vermitteln wollte. Ihr Motto lautet: „Heiterkeit und Freude ist der erste Schritt hin zu einem glücklicheren Leben.“
Awai Cheung lehrt seit vielen Jahren weltweit Qigong und Taiji – chinesische Übungen, die sich durch langsame und fließende Bewegungen auszeichnen und körperlichen und mentalen Ausgleich bewirken. Gestresste Manager können abschalten, Rückenproblemen vorbeugen und sogar das eigene Immunsystem stärken. „Nur wer sich bewegt, kann etwas bewegen“, sagt Awai Cheung.

Awai_Cheung_Helga_SchölgendorferYOGA meets QIGONG
Awai Cheung  und Helga Schörgendorfer zeigen, wie gut Yoga und Qigong miteinander harmonieren.

VIDEO: https://www.youtube.com/watch?v=EdjXguUOQro
Um das Video zu sehen, bitte auf den Link klicken oder auf das Foto.

 

 

 

Sommercamp 2015 in Bad Hofgastein
Yoga? Qigong? Oder das Beste von beidem? Während des exklusiven Workshops lernten die Teilnehmer viele nützliche Entspannungsübungen aus beidem für Beruf und Alltag.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=6pufs0V6i14

Impressionen: https://www.youtube.com/watch?v=ETmhAdUHLi8&feature=youtu.be

Bad Hofgastein

Sommercamp 2015

 

Sommercamp 2015

 

Teilnehmer Sommercamp 2015

 

Qigong für Kinder

Qigong und Yoga eignen sich übrigens auch für Kinder.
Im folgenden Video zeigen Lia und Stella mit Awai Cheung, wie sie innerhalb einer kurzen Trainingseinheit mit einer Handfläche eine brennende Kerze löschen. (Bitte nicht ohne Aufsicht eines Erwachsenen nachmachen.)

Hier geht es zum Video:
https://www.youtube.com/watch?v=i4Qtx7JjbTM

Qigong Kinder Qigong_Kerze

 

http://www.yogo.at

https://www.facebook.com/Yogo.Austria

www.awaicheung.de

https://de-de.facebook.com/awaicheung

Fotos/Videos: Helga Schörgendorfer, Lia Schörgendorfer, Awai Cheung

Silvia Schachermayer ist fit im Job: 5 Antistress-Übungen mit Business Qigong

Awai Cheung und Silvia Schachermayer

Silvia Schachermayer, Chefin der Miss Austria Corporation, und Qigong-Experte Awai Cheung ganz entspannt beim Business Qigong, Foto: Andreas Röbl

Wie kann man in der Mittagpause Kraft tanken? Was tun gegen den Smartphone-Nacken? Antworten darauf liefert die Juni-Ausgabe des Lifestylemagazins die „Oberösterreicherin“.
Hier zeigt Gesundheitscoach Awai Cheung exklusiv für das Magazin fünf Business-Qigong-Übungen gemeinsam mit Silvia Schachermayer, der Miss Austria 2004 und jetzigen Chefin der Miss Austria Corporation. In ihrem Büro wagte sie die Übung Power-Woman, sie spannte den Zen-Bogen, lernte die Baumübung, zog ein (imaginäres) Schwert und erhielt einen Erste-Hilfe-Tipp gegen Lampenfieber. Am Ende fühlte sie sich gelassener und fitter. Gut gemacht!

Nachahmen ist audrücklich erwünscht. Wer es also der Oberösterreicherin gleichtun will, kann sich die Übungen in der aktuellen Printausgabe der „Oberösterreicherin“ oder unter folgendem Link anschauen:

http://www.dieoberoesterreicherin.at/magazinarchiv/

Weitere Übungen aus dem Qigong und viele nützliche Gesundheitstipps gibt es in der Publikation des Gabal-Verlages: Awai Cheung, 30 Minuten für Business Qigong
https://www.gabal-verlag.de/buch/30_minuten_business_qigong/9783869363066

DVD-Tipp: „Awai Cheung – Die QI Formel“ – aktiv und fit durch den Winter

Qigong verleiht EnergieBesonders in der kalten Jahreszeit ist es wichtig, das Immunsystem zu stärken und fit zu bleiben. Auf seiner neuen DVD „Awai Cheung – QI-Formel“ präsentiert Awai Cheung einfache, aktivierende Qigong-Übungen, die ausgleichend und entspannend wirken. Für kurze Pausen im Büro oder zu Hause als Ausgleich zum vorweihnachtlichen Stress. Nützlich sind die Audiokommentare und die Hinweise zur Vor- und Nachbereitung.

„Qi“ ist die Energie, die der Mensch benötigt, um in Balance zu bleiben. Sie fließt durch sogenannte Meridiane, die Energieleitbahnen im Körper. Nach Auffassung der Traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ist der Mensch gesund und ausgeglichen, wenn Körper, Seele und Geist im Einklang sind. Dazu muss die Lebensenergie Qi fließen. Ist das Qi blockiert – beispielsweise durch Stress, Ärger, Kummer oder schlechte Ernährung – wird der Mensch krank.

Durch Bewegungs- und Meditationsübungen kann man sein Qi im Körper stärken und damit auch sein körperliches und seelisches Wohlbefinden. Qigong-Übungen helfen also, im Gleichgewicht zu bleiben. Awai Cheung hat die besten Übungen auf seiner neuen DVD zusammengestellt. Er ist Qigong-Experte und arbeitet als selbstständiger Berater für Gesundheitsmanagement in Großunternehmen, Lehrbeauftragter an einer Hochschule und als Buchautor. Sein fachliches Know-how vermittelt er in Form von Erlebnisvorträgen, Workshops und Seminaren im In- und Ausland.

Wer entspannen will, sollte sich die Übungen selbst anschauen, anhören und die eine oder andere Übung gleich mitmachen – oder sich als Weihnachtsgeschenk unter den Tannenbaum legen lassen. Die 70-minütige DVD „Awai Cheung – QI Formel“ ist seit Dezember 2014 auf dem Markt erhältlich.

Kommt gut und gestärkt durch den Winter. Ich wünsche Euch viel Qi!

DVD Awai Cheung QI Formel

Links:
DVD Awai Cheung – QI Formel
www.awaicheung.de

Rezension GU-Ratgeber: „Shaolin – In acht Schritten zu mehr Energie und innerer Balance“

Neues Jahr, neues Glück! Zeit, um die guten Vorsätze für die nächsten Monate in die Tat umzusetzen: gesunde Ernährung, mehr Bewegung, weniger Stress und auf die eigenen Bedürfnisse achten. Zahlreiche Ratgeber-Bücher bieten hierbei erste Orientierung und nützliche Tipps. In der Weihnachtszeit habe ich das GU-Buch „Shaolin – In acht Schritten zu mehr Energie und innerer Balance“ von Dr. Thomas Späth und Shi Yan Bao gelesen. Hier nun das Ergebnis meiner Lektüre.

In dem Buch „Shaolin – In acht Schritten zu mehr Energie und innerer Balance“ beschreiben die Autoren die Strategien der Shaolin-Mönche für innere Harmonie und Gelassenheit. Es werden Wege aufgezeigt, um dem Ziel der inneren Harmonie näher zu kommen. Wichtige Komponenten sind Bewusstsein, Einstellungen, Entspannung, Selbstmanagement, Atmung, ausgewogene Ernährung, Bewegung und Selbstdisziplin.

Leben im GleichgewichtDas „Leben im Gleichgewicht“ wird nicht als Worthülse deklariert, sondern anhand von Fallbeispielen im Alltagkontext erklärt. „Beobachten, ohne zu werten“ helfe, „unbewusste negative und positive Gedanken aufzuspüren“, und damit mehr Kontrolle über das eigene Denken zu erlangen. Damit einher gehe auch das Weg-Lenken bzw. Ausschalten negativer Gedanken. Mit anderen Worten: Einfach mal innehalten, auf die eigenen Emotionen achten. Sich positive Gedanken als Anker setzen.

Die vorgestellten Übungen sind prinzipiell auf den mentalen Aspekt ausgerichtet wie beispielsweise die „Priming-Atmung“ (eine Verbindung aus bewusstem Atmen und positiven Gedanken), „Motivation durch Hin-zu- und Weg-von-Ziele“ oder das „Aussteigen aus dem Gedankenkarussell“. Wer Qigong-Übungen oder spezielle Geheimtipps aus dem Shaolin-Kungfu erwartet, mag enttäuscht sein. Diese findet man in diesem Buch nicht. Jedoch verrät der Shaolin-Mönch  Shi Yan Bao in einem Sonderkapitel, wie er seinen Tagesablauf gestaltet und welche mentalen Übungen er täglich anwendet. Ein Büroangestellter wird die eine oder andere Übung auch im Berufsalltag gut integrieren können.

„Shaolin – In acht Schritten zu mehr Energie und innerer Balance“ erklärt die Ansätze der Shaolin-Philosophie textanalytisch mithilfe der modernen Hirn-, Resilienzforschung und Sport- und Ernährungswissenschaft. Der Leser erfährt in dem leicht verständlich geschriebenen Ratgeber Tipps und Erklärungen, allerdings vorwiegend aus westlicher Sicht. Kurze Weisheitsgeschichten und sinnstiftende Zitate aus aller Welt ergänzen die Ratschläge und Anwendungen im Buch.

Dr. Thomas Späth, Shi Yan Bao: „Shaolin – In acht Schritten zu mehr Energie und innerer Balance“, GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München, 2013, 155 Seiten, €14,99