Impressionen von der IGA 2017 in Berlin: Dule Yuan, Seilbahn und Rosengarten

Dule Yuan, IGA 2017Ein Bambushain, Metalljurte und Wasser, das über einen Steinweg gemächlich dahinfließt: Der chinesische „Dule Yuan“, der Garten des abgeschiedenen Vergnügens, ist eine moderne „Gartenlandschaft“, die etwas versteckt auf dem weitläufigen Geländer der IGA, der Internationalen Gartenausstellung in Berlin-Marzahn liegt. Ich habe mir den neuen Garten angesehen und dabei noch andere Highlights der IGA entdeckt.

IGA 2017 FahnenWie komme ich auf dem schnellsten Weg zur IGA? Vom Alexanderplatz geht es mit der U5 Richtung Hönow zur U-Bahnstation Kienberg (Gärten der Welt). Die Fahrt dauert eine halbe Stunde. Dann ist es  nur noch ein Katzensprung bis zum Haupteingang der IGA, von dem man schon die Gondeln der Seilbahn sehen kann. Das im U-Bahntautomaten gekaufte Ticket muss man übrigens nochmals an den Kassen umtauschen, um die „richtige“ Eintrittskarte mit dem Einlass-QR-Code zu erhalten.

Wir stellen uns in die Warteschlange zur Seilbahn. Trotz der Menschenmenge geht es aber unverhofft schnell. In jeder Gondel haben acht Personen Platz und die Einweiser bemühen sich um eine fixe Abfertigung.

Seilbahn IGA 2017 Berlin Die Fahrt über den Kienberg ist schon beeindruckend. Es gibt zwar keine Blumen zu sehen, aber viel Grün. Der morgendliche starke Wind lässt die Gondel etwas schaukeln und für einen kurzen Augenblick bleibt sie sogar in luftiger Höhe stehen. Trotz Höhenangst überstehe ich die Fahrt unbeschadet. Der Ausblick lohnt sich.

 

 

Wolkenburg iGA 2017Doch dann geht es weiter zur nächsten Haltestation: der Wolkenhain, ein Aussichtsturm in Wolkenform. Fahrstuhl oder Treppe? Wir entscheiden uns für die Treppe, die hinauf zur Aussichtsplattform führt.

Aussicht zum Alexanderplatz von der Wolkenburg, IGA 2017Leider fehlen hier Schilder, die die Umgebung erläutern. Außerdem ist es sehr windig. Der erste Programmpunkt ist geschafft und wir verlassen die Wolkenburg.

Allmählich kommen auch immer mehr Besucher auf die IGA. Trotz der Menschenmassen gibt es aber immernoch viele Wege und Plätze, wo man ungestört die Nautur betrachten kann, da das Gelände sehr weitläufig ist.

Neu ist das englische Cottage mit einer großen Terrasse, Wandelgang und den typischen Rosen. Endlich Zeit für eine Teepause. Wer etwas Geduld und genügend Kleingeld mitbringt, der wird mit köstlichen Spezialitäten der britischen Insel belohnt.English Cottage Gärten der Welt

Wir entscheiden uns für die süße Variante der „Etagère“ mit Brownies, Flapjack (Müsliriegel), Shortbread (Mürbeteigkekse) und Scones mit Erdbeermarmelade und Clotted Cream (Streichrahm). Letztere kenne ich ohne Rosinen, aber das warme Gebäck war sehr lecker, genau wie all die anderen Süßspeisen. Für 9,90 Euro reicht die 1-Personen-Platte aber auch für zwei Personen.

Außer dem chinesischen Garten, wo man auch Teetrinken kann, gibt es auf dem Erweiterungsgelände den zweiten chinesischen Garten, den Dule Yuan, welchen man über einen Bambushain erreicht (ich hatte bereits darüber berichtet). Durch einen Spiegel wird die metallische „Bambushütte“ auf der gegenüberliegenden Seite verdoppelt. Über einen steinernen Weg fließt gemächlich das Wasser. Auffällig ist: Dieser Garten lässt die Besucher zur Ruhe kommen und in Stille verweilen.

Dule YuanDule Yuan

Ein weiteres Highlight ist unbestritten der Rosengarten, aber auch die kleinen Teiche und Wasserbecken, in denen sich Frösche tummeln und Seerosen blühen, haben ihren besonderen Reiz.

SeerosenteichSeerosen IGA 2017Fazit: Auch Berliner, die bereits die Gärten der Welt kennen, können noch das eine oder andere Neue entdecken.  Ein Besuch der Gärten ist immer eine Reise wert. Außerdem gibt es ein vielfältiges Begleitprogramm mit „Qigong für Jedermann“, Konzerten, Beratungen für Gartenfreunde, wechselnden Ausstellungen in der Blumenhalle und einem Umweltbildungsprogramm für Groß  und Klein.

Die IGA ist geöffnet vom 13. April bis 15. Oktober 2017.
https://iga-berlin-2017.de

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s