Elektronik aus Fernost: China auf der IFA 2014 in Berlin

IFA 2014: Miss IFA, Foto: Messe Berlin GmbH

IFA 2014: Miss IFA, Foto: Messe Berlin GmbH

Auf dem Berliner Messegelände dreht sich vom 5. bis 10. September wieder alles rund um Unterhaltungselektronik und intelligente Haushaltsgeräte: Die 54. IFA (Internationale Funkausstellung), die laut Veranstalter weltweit bedeutendste Messe für Consumer Electronics und Home Appliances, lädt Fachbesucher und Otto-Normalverbraucher ein, die aktuellen Techniktrends zu entdecken, selbst auszuprobieren und sich über Produkte der neuesten Generation zu informieren. Aussteller aus China sind natürlich auch dabei.

Vernetzter, größer, günstiger: Wenn die IFA am 5. September öffnet, werben auch chinesische Hersteller mit ihren neuesten Produkten. Die Chinesen wollen mit niedrigen Kampfpreisen überzeugen wie mit dem Smarthphone Phicomm Passion. Huawei wird sein neuestes Smartphone Ascend Mate 7 präsentieren. Und mit dem chinesischen Smartphone Xiaomi Mi4 für Android bekommt das iPhone 6 große Konkurrenz auf dem Weltmarkt. Es geht auch größer und schärfer. Der TV-Hersteller Hisense wird beispielsweise seinen zum ersten Mal mit Loewe gemeinsam entwickelten Ultra-HD-Fernseher und Curved TV’s (Fernseher mit gebogenem Bildschirm) vorstellen.

Networking mit chinesischen Firmen

Fachbesucher können am ersten Messetag von 15 bis 18 Uhr im Rahmen eines Empfangs direkt mit chinesischen Händlern und Herstellern Kontakte knüpfen. Die China Chamber of Commerce for Import and Export of Machinery and Electronic Products und das Shunde Economy Science and Technology Bureau laden dazu ein. Interessierte können sich auf der Webseite der IHK anmelden (IHK Frankfurt).

Aussteller aus China sind in den Hallen 26 und 28, und vereinzelt in den Hallen 25, 5.1 und 14.1 zu finden. Hongkong ist in den Hallen 26c, 28, 7.2b und 8.1 vertreten.

Die aktuelle Ausstellerliste der IFA kann man sich als PDF unter http://www.virtualmarket.ifa-berlin.de/de/ausstellerliste herunterladen.

Tickets gibt es im Online-Vorverkauf günstiger. Das 3 für 2-Ticket kostet 25 Euro. Ab dem 5. September kostet eine Tageskarte 17 Euro.

Link zur Messe: ifa-berlin.de

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s