Mondkalender und Gregorianischer Kalender: Wie rechnet man chinesische und deutsche Geburtstage um?

wpid-imag0240.jpg

Kann man seinen Geburtstag zweimal im Jahr feiern? Und ob! Einmal nach dem chinesischen Mondkalender und ein weiteres Mal nach dem Gregorianischen Kalender. Bei einem Treffen erzählte ich kürzlich Freunden, dass mein Vater in einem Jahr sogar drei Mal seinen Geburtstag „feierte“ – aber nur, weil sich meine Mutter mit dem Datum auf dem chinesischen Kalender zufällig vertan hatte. Das Umrechnen kann unter Umständen  eine kniffelige Angelegenheit sein. Aber heutzutage gibt es zum Glück nützliche Web-Tools, die helfen.

Um chinesische und deutsche Geburtstage berechnen zu können, muss man kein mathematisches Genie sein. Es genügt, wenn man über ein Mindestmaß an logischem Verständnis verfügt. Grundsätzlich muss man VOR dem Umrechnen festlegen, von und zu welchem Kalender man das Geburtsdatum errechnen will. Es gibt im Prinzip zwei Richtungen: vom Gregorianischen Kalender zum chinesischen Mondkalender und umgekehrt. Zum Umrechnen bietet dann das Internet entsprechende Konverter und Vergleichstabellen.

Wie funktioniert nun das Zahlenspiel? Am besten verdeutliche ich es Euch an konkreten Beispielen.

1. Vom Gregorianischen Kalender zum chinesischen Mondkalender: Wie finde ich mein chinesisches Sternzeichen?

a)
Erika Mustermann kam laut Greogrianischem Kalender am 17. Juni 1970 zur Welt. Sie möchte gerne wissen, wie sie das chinesische Datum errechnet und in welchem chinesischen Tierkreiszeichen sie geboren wurde.

Hierfür gibt es im Internet die Vergleichstabelle „Gregorian-Lunar Calendar Conversion Table“ für die Jahre 1901 bis 2100:

http://www.hko.gov.hk/gts/time/conversion1_text.htm

Das Ergebnis lautet in diesem Fall:

17. Juni 1970 = 14. Tag des 5. Mondkalendermonats – Jahr des Hundes

Ein weiteres nützliches Tool ist der „Western-Chinese Calendar Converter“:

http://www.mandarintools.com/calendar.html

Unter „Western date“ fügt man das deutsche Geburtsdatum ein (Monat, Tag, Jahr) und wählt anschließend „Western to Chinese date“. Der Konverter errechnet automatisch das chinesische Datum.

Laut chinesischem Mondkalender hat Frau Mustermann im 5. Monat des Mondkalenders Geburtstag. Die Chinesen hängen bei der Monatszeitrechnung quasi immer einen Monat hinterher. Daher feiern die Chinesen auch ihr Neujahr erst Ende Januar oder Anfang Februar. Aufgrund der unterschiedlichen Mondphasen verschiebt sich das Neujahrsdatum und findet nie am gleichen Tag statt. Im Westen fällt Neujahr dagegen immer auf den 1. Januar.

b)
Erika Mustermann ist mit Peter Mustermann verheiratet. Er hat im gleichen Jahr Geburtstag wie sie, aber schon am 8. Januar. „Dann ist Peter laut Tierkreiszeichen auch ein Hund wie ich“, freut sich Erika. Aber damit hat sie leider nicht Recht, weil Peter noch vor dem chinesischen Neujahr geboren wurde. Fügt man sein Geburtsdatum ein, dann wird sein Tierkreiszeichen angezeigt. Er erblickte am 1. Tag des 12. Mondkalendermonats das Licht der Welt und ist daher laut Tierkreiszeichen ein Hahn. Einen Tag früher – also am 7. Januar 1970 – , wäre er am 30. Tag des 11. Mondmonats geboren.

c)
Erika und Peter werden demnächst Eltern. Das Baby wird voraussichtlich laut Gregorianischem Kalender am 9. Mai 2014 geboren. Das entsprechende Datum im chinesischen Kalender lässt sich mit dem Konverter ausrechnen. Die Geburt fällt nach dem Mondkalender auf den 11. Tag des vierten Mondmonats, und das Kind würde im Jahr des Pferdes geboren.

wpid-imag0234.jpgEs gibt aber auch eine einfache Alternative: Chinesische Geschäfte und Restaurants in Deutschland verschenken zu Neujahr Kalender mit beiden Datumsangaben. Das ist sehr praktisch. Man muss lediglich unter der westlichen Zahl die chinesischen Schriftzeichen ablesen. Hier hilft die China-App von Pleco . Die chinesischen Schriftzeichen mihilfe der App scannen bzw. das Schriftzeichen auf dem Display nachzeichnen und danach von der App übersetzen lassen. Ausprobieren, es funktioniert.

2. Vom chinesischer Mondkalender zum Gregorianischen Kalender: Wann wird ein chinesischer Geburtstag in Deutschland gefeiert?

Erika Mustermann hat einen chinesischen Nachbarn. Herr Wang ist am 19. August 1934 in Hong Kong geboren. In seinem Personalausweis steht dieses Datum als sein Geburtsdatum. Er feiert in Deutschland seinen Geburtstag laut Gregorianischem Kalender jedes Jahr am 19. August. Theoretisch müsste er seinen Geburtstag aber einen Monat später feiern (denn er hat am 19. Tag des 8. Mondkalendermonats Geburtstag). Wann genau, lässt sich errechnen. Das Datum variiert jedes Jahr.
Wir nutzen zum Umrechnen wieder den Konverter:

http://www.mandarintools.com/calendar.html

Unter „Chinese date“ tippt man den Monat und Tag ein und wählt anschließend „Chinese to Western date“. Der Konverter zeigt automatisch das westliche Datum für das aktuelle Jahr, in diesem Fall ist es der 12. September 2014.

Über die angegebenen Tools kann man sich schnell und unkompliziert sein Tierkreiszeichen und sein Parallel-Geburtsdatum ausrechnen. Wer Interesse hat und mehr über sein persönliches Geburtsdatum erfahren will, kann es ganz einfach selbst ausprobieren.

Übrigens: In China ist man bereits mit der Geburt ein Jahr. Mit dem Beginn des zweiten Lebensjahres, also wenn man hierzulande den ersten Geburtstag feiert, ist man in China eigentlich schon 2 Jahre alt. Mein Fazit: Ich feiere meinen Geburtstag lieber nach dem westlichen Kalender. In diesem Sinne: HAPPY BIRTHDAY oder  SANNIHN FAAILOHK!

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Mondkalender und Gregorianischer Kalender: Wie rechnet man chinesische und deutsche Geburtstage um?

  1. Hallo,

    es ist unheimlich interessant und ich habe meinen gregorianischen Geburtstag im chinesischen Mondkalender ermittelt und weiß nun, wann ich ihn auch hier in Europa feiern könnte.
    Doch eine Frage bleibt unbeantwortet:
    wenn man im Jahr des Affen oder Hundes oder so geboren wurde, dann wiederholt sich das Jahr des Affen oder des Hundes oder so aller 12 Jahre. Woher weiß mein Gegenüber, wenn ich ihm sage: ich bin am (fiktiv 02.05.1977) 15. Tag des 3. Kalendermonats im Jahr der Schlange geboren. Weil der 15. Tag des 3. Kalendermonats im Jahr der Schlange auch der gregorianische 20.04.1989 bzw. 16.04.1965 ist usw..
    Über eine Antwort freut sich
    Sylvia Waltraudstochter

    • Hallo Sylvia, danke für Deinen Kommentar. Orientiere Dich an Deinem gregorianischen Geburtstag. Der chinesische fällt genau auf denselben Tag, wird nur anders in der Zeitrechnung des Mondkalenders benannt. Wenn Du beispielsweise am 3.1.1992 geboren wurdest, bist Du eine Ziege und kein Affe. Lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s